Du bist nicht angemeldet. Anmelden Sprache andern

  Steckbriefe


Die Donau-Kahnschnecken halte ich einmal bei Zimmertemperatur in aufgehärtetem Regenwasser bei einem Leitwert von 350 Mikrosiemens. In diesem Becken vermehren sie sich relativ gut, es kommen aber längst nicht alle Jungtiere hoch. Ich tippe hier auf einen Mangel an Kieselalgen. Seit ich Luvos Heilerde zugebe (einmal die Woche nen Teelöffel auf die 30 l), geht mehr. Ins große Becken (Leitungswasser, GH 15 bis 22, 25 °C) sind sie mir reingerutscht. Mal sehen. In kleinen Becken haben sie sich auf LW gar nicht vermehrt, vielleicht aber im großen... Kieselalgen gibt's dort auf jeden Fall genug. Die Schnecks sind viel auf dem Glas unterwegs, aber auch auf Holz und Pflanzen beobachte ich sie oft. Aufgrund ihrer Größe sind sie keine super-effektiven Algenfresser (Grünalgen futtern sie schonmal gar nicht...), aber nett sind sie. na jetzt wird es richtig interessant... und nett sind sie, da hast Du sicher recht. Luvos Heilerde zu besorgen dürfte kein Problem sein und wenn man damit einen möglichen Mangel an Kieselalgen ausgleichen kann macht das natürlich Sinn.

Jetzt bin ich aber auch neugierig wie sich die kleinen Schnecks in dem großen Becken entwickeln, vielleicht kannst Du zu gegebener Zeit ja mal berichten was sich da tut gestern waren zwei der Schnecks ziemlich traut auf einem der Steine unterwegs, und heute ist das Teil vollgepflastert mit kleinen frischen Eikokons . Sie sehen den Kokons ihrer großen Verwandten der Renn- und Geweihschnecken sehr ähnlich, aber sie sind deutlich kleiner. das hört sich doch gut an und eine Bestandszunahme ist bei diesen Schnecken ein schöner Erfolg. Die weitere Entwicklung würde mich interessieren, vielleicht kannst Du zu gegebener Zeit weiter berichten. sooo, die Kahnschnecks haben sich mehr oder weniger auch im großen Becken etabliert . Ich sehe auf jeden Fall viele, viele Kokons, und viele, viele Jungschnecks, die da viel besser wachsen als im 30er. Erstens ist es wärmer, und zweitens gibt's durch die höhere Lichtmenge offenbar mehr leckeres Futter Ich freu mich sehr, dass das so gut läuft, das sind einfach nette Tierchen.